• 1
  • 4
  • 3
  • 2
Drucken

Aktueller Gemeindebrief 3|2017

Geschrieben von Christoph Meyer am .

Der Gemeindebrief Ausgabe August - Oktober 2017 ist nun online.

Der Download ist über das Menü auf der linken Seite (Gemeindebrief (PDF) 3 2017) möglich, oder durch einen Klick auf diesen Link: Download

Drucken

"Wir haben immer gute Pfarrer gehabt"

Geschrieben von Christoph Meyer am .

zitierte Dekanin Dr. Edda Weise in ihrer Ansprache die frohe und hoffnungsvolle Aussage aus der Kirchengemeinde.

Am Pfingstmontag, den 5. Juni 2017 wurde Pfarrer Klaus Betschinske feierlich im Gottesdienst in sein Amt in der Kirchengemeinde Billingshausen (mit Leinach, Birkenfeld, Urspringen, Duttenbrunn, Ansbach und Roden) eingeführt.

„Gottes Namen groß machen und nicht seinen eigenen Namen“ predigte Pfarrer Betschinske zum Pfingstgeschehen. „Ich wünsche mir mehr Zeit für Seelsorge zu haben“, war der Anstoß, sich auf die neue Pfarrstelle zu bewerben, denn in Kreuzwertheim mussten viele Verwaltungsaufgaben bewältigt werden.

Katholische und evangelische Geistliche aus dem Umland hießen Pfarrer Betschinske willkommen, ebenso Vertreter aus Politik und Gremien – und ganz persönlich und herzlich wurde die Pfarrfamilie bei dem anschließenden Empfang im Gemeinderaum von der Gemeinde begrüßt.

Mit Pfarrer Betschinske bewohnen Ehefrau Gabriele, die Kinder Manuela und Benjamin das Pfarrhaus. Die Söhne Christian und Daniel studieren, besuchen gerne ihre Familie im neuen Zuhause.

„Gott sei Dank, wir haben wieder einen neuen Pfarrer“ konnte man überall hören und „schön, es gibt wieder Leben im Pfarrhaus“.

 Einführung Pfarrer Betschinske Bild 1

Von links: Pfarrer Hammer, kath. Gemeinde Kreuzwertheim; Pfrin. Schürmann und Pfarrer Peter Laudi aus Uettingen; Heidi Stumm, Vertrauensfrau im Kirchenvorstand; Dekanin Dr. Edda Weise; Pfr. Hörning, Karlstadt; Pfarrer Betschinske; Pfarrerin Männer, Altertheim

Einführung Pfarrer Betschinske Bild 2

Einführung Pfarrer Betschinske Bild 3

Einfürhung Pfarrer Betschinske Bild 4

Drucken

Neuer Pfarrer

Geschrieben von Christoph Meyer am .

Ein gesegnetes Pfarrer BetschinskeWeihnachtsfest

 

wünscht unserer Kirchengemeinde

 

Pfarrer

Klaus Betschinske

 

Nach fast 21 Jahren in der evangelischen Kirchengemeinde Kreuzwertheim wird Herr Pfarrer Klaus Betschinske unser neuer Pfarrer ab Mai oder Juni 2017 sein.

“Ich freue mich darauf in Ihrer Gemeinde Pfarrer und Seelsorger zu sein – in Kreuzwertheim gab es mit 2 Kindergärten und bis zu 30 Mitarbeitern viel Verwaltungsarbeit.“

Geboren und aufgewachsen ist Pfarrer Betschinske in Lohr. Dort lebt sein hochbetagter Vater. Deshalb bewarb er sich in der Nähe. Die Pfarrstelle interessierte schon nach dem Weggang der Pfarrer Merz - doch das Pfarrhaus war für die 6-köpfige Familie zu klein.

Mit Ehefrau Gabriele Betschinske und den zwei Kindern Benjamin und Manuela zieht er ins Pfarrhaus ein. Christian und Daniel studieren und wohnen in Darmstadt

Ein neuer Pfarrer für unsere Gemeinde -

Ein hoffnungsvoller Jahresbeginn!

Heidi Stumm, Vertrauensfrau im Kirchenvorstand

Drucken

50 Jahre Organistendienst

Geschrieben von Christoph Meyer am .

Kirche BillingshausenEVANG.-LUTH.       KIRCHENGEMEINDE BILLINGSHAUSEN

                      Untertorstr. 6   97834 Billingshausen

Evang.-Luth Pfarramt Untertorstraße 6  97834 Billingshausen

____________________________________________________________________________________________________________________________________

„Die Musik ist die beste Gottesgabe“

Martin Luther

 

Die evangelische Kirchengemeinde Billingshausen
bedankt sich bei
Lothar Meyer und  Hermann Meyer
für
50 Jahre
Organistendienst

Billingshausen 18.12.2016


Wir warten auf Weihnachten- es gibt Geschenke. Gott schenkte uns seinen Sohn, Jesus Christus. Und jedem Menschen andere Gaben. Eine der schönsten und angenehmsten ist die Musikalität.

Kein Tag bietet sich besser an zur Ehrung unserer langjährigen Organisten wie heute der Singgottesdienst mit dem Posaunenchor. Da sitzt ihr schon mal unten im Chor und nicht oben an der Orgel.

Hermann und Lothar Meyer 

Lothar Meyer und  Herr Hermann Meyer –
ihr zwei gehört inzwischen in unsere Kirche wie
Inventar - einfach nicht wegzudenken.

Zuerst habt ihr bei Karin Hüsam in einer größeren Gruppe Jugendlicher Klavierspielen gelernt – und dann, nachdem die „Orgel-Anna“ gestorben war –sozusagen „ins kalte Wasser geschmissen worden“ – und an die Orgel gesetzt worden.
Vor 50 Jahren- wie alt ward ihr da?
Und das Beste kommt jetzt: Ihr seid immer noch da. An der Orgel.
Zuverlässig, taktfest, tonangebend – im wahrsten Sinne des Wortes.
Damit Pfarrer und Gemeinde beim Singen den richtigen Einsatz und Ton finden.
Rund 52 Sonntage hat das Jahr, dazu die Feiertage, Taufen, Hochzeiten, Beerdigungen.
Klingt wie ein Vollzeitjob.
Dabei ist es genau umgedreht. Ihr habt eure Freizeit geopfert neben eurer Vollzeitarbeit.
Feiern am Wochenende- ja- trotzdem am Sonntag wieder fit sein, erster Gottesdienst in Billingshausen und dann in Zellingen oder Leinach. Volle Konzentration.
Taufen Samstag, Sonntag, je nach Wunsch und Beerdigungen- ihr habt euch dafür frei genommen!
Die Lieder müssen geübt werden. Viele Stunden am Klavier, an der Orgel kommen hinzu. 

Als ich den Text geschrieben habe, habe ich überlegt, was es in Zahlen ausgedrückt heißt- nicht genau- nur mal so überschlagen…laßt uns rechnen:

Wenn ich pro Organist nur  20 Sonntage inklusive 2 Predigtstellen, plus 15 Feiertage und Kasualien (sind Beerdigungen, Hochzeiten, Taufen)  im Jahr- Christoph unterstützt euch beim Orgelspielen- sind ca. 45 Gottesdienste mal 50 Jahre sind 2250 Gottesdienste
Jeweils ca. 4 Lieder plus Eingangs- und Ausgangslied sind 13500 Lieder gespielt plus Liturgie.

Beindruckend. Immer habt ihr ohne Aufheben daraus zu machen euren Dienst selbst organisiert, euch gegenseitig vertreten, wenn einer krank war. Woche für Woche.

Jetzt einfach „Danke - Hermann“ und „Danke-  Lothar“ zu sagen, kommt mir so wenig vor - angesichts Eurer Leistung für unsere Kirchengemeinde.

Trotzdem  tue ich es. Jetzt und heute und von ganzem Herzen – im Namen aller unserer anwesenden und nichtanwesenden Gemeindemitgliedern.

Als kleines Dankeschön  ein Gutschein für ein Konzert. Angedacht war ein Konzert an der Musikhochschule mit der neuen Orgel. Leider wurden sie vorerst abgesagt, da der Cheforganist erkrankt ist. Ihr könnt Euch jetzt selbst ein Konzert nach Euren Wünschen  aussuchen. Wir wünschen Euch viel Freude – diesmal beim Zuhören.

Heidi Stumm, Vertrauensfrau

Drucken

Kirchenvorstandswahl 2012

Geschrieben von Christoph Meyer am .

So haben Sie gewählt...

Die Wahlbeteiligung lag in unserer Gemeinde insgesamt bei 26,6%, bayernweit bei ca. 17%.

Gewählt wurden 4 KandidatInnen aus dem Stimmbezirk 1 und 2 KandidatInnen aus dem Stimmbezirk 2.

Stimmbezirk 1 Billingshausen

  • Heidi Stumm
  • Gernot Meyer
  • Wolfgang Hüsam
  • Kurt Schätzlein.

Stimmbezirk 2 Leinach

  • Elisabeth Lipp
  • Auke Zijlstra.

Die 6 gewählten KirchenvorsteherInnen werden nach Ablauf der Einspruchsfrist zusammentreten und noch zwei weitere Mitglieder in den Kirchenvorstand berufen, so dass der Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde aus 8 gewählten und berufenen KirchenvorsteherInnen und dem Pfarrer bestehen wird.

Dieser neue Kirchenvorstand wird am 1. Adventssonntag um 9.00 Uhr im Gottesdienst feierlich in sein Amt eingeführt.